Wunderschöne Buchschätze

blogparade, buchschaetze

Jede Menge großartige Buchschätze kamen ans Licht

Nun ist es so weit. Pünktlich zum „Welttag des Buches“ hier die Zusammenfassung all eurer großartigen Bücherschätze, die ihr als Teil der Blogparade „Dein Schatz im Bücherregal“ vorgestellt habt. Außerdem gilt es ja noch eine Gewinnern der Verlosung zu küren.

Bevor wir zu den einzelnen Beiträgen kommen, erstmal vielen vielen Dank! Es sind bemerkenswerte Buchschätze ans Tageslicht gekommen. Alle so unterschiedlich wie ihre Besitzer. Ich finde es großartig, dass ihr euch die Mühe gemacht habt ein Buch auszuwählen, es zu fotografieren und zu beschreiben, damit wir die Freude über euer ganz besonderes Buch mit euch teilen können. Danke!

Vielen Dank auch an BloggerUnited, InternetbloggerSabienes, Frau Margarete, Sarah und Lexa, die ihre Leser auf diese Blogparade aufmerksam gemacht haben. Auch dank euch sind so viele unterschiedliche Beiträge hier zusammen gekommen.

Mir hat das Ausrichten meiner ersten Blogparade großen Spaß gemacht und ich habe mich über jeden einzelnen Artikel sehr gefreut. Es war enorm spannend zu sehen, was ihr so für Schätze im Regal stehen habt und besonders, welche Geschichten sie erst zu diesem Schatz für euch machen.

Damit ihr diese Freude teilen könnt, hier nun

Eure Buchschätze

Christiane – Andersen Märchen

Buch, Andersen Märchen

Christianes „Andersen Märchen“
(Quelle: Christiane Schweiker / http://fettnapftante.blogspot.de/)

Christianes Buchschatz ist eine sehr alte Ausgabe von „Andersen Märchen“, die sie von ihrem Vater geschenkt bekam. Es ist das erste Buch, an das sie sich bewusst erinnern kann.

Was es ihr an dem Buch aber besonders angetan hat, liest Du hier.

Testkeks – Leselöwen Geschichtenbuch

Buch, Leselöwen

Das große Leselöwen Geschichtenbuch
(Quelle: keepsmiling / testkeks.wordpress.com/)

Mit diesem Buch verbindet sie gemeinsame Lesestunden mit den Eltern. Außerdem war dies das Buch, mit dem sie das Lesen gelernt hat. Verständlich, dass sie diesen Buchschatz über all die Jahre erhalten hat.

In ihrem Beitrag erfahrst Du auch, warum sie 8 Jahre von diesem Buch getrennt war.

Bee – Ann Rice „Hexenstunde“

Buch, Ann Rice, Hexenstunde

Ann Rice – Hexenstunde
(Quelle: Bee / http://myeverydaylife.de/)

Bei Bee wird es etwas gruseliger. Ihr Buchschatz handelt von einer Familiendynastie von blutsaugenden Vampiren. Sie liebt das Buch nicht nur wegen seiner packenden Geschichte, sondern auch, weil es sie an eine ganz besondere Zeit erinnert.

Welche das war und welche Geschichte damit verbunden ist, kannst Du in ihrem tollen Beitrag lesen.

Tanja – „Harry Potter und der Stein der Weisen“

Buch, Harry Potter

J.K. Rowling – Harry Potter und der Stein der Weisen
(Quelle: Tanja / http://wolkenspazieren.bplaced.net/)

Den Buchschatz von Tanja kann ich persönlich besonders gut nachvollziehen. Harry hatte auch auf mich und meine Lesegewohnheiten großen Einfluss.

In ihrem sehr liebevollen Beitrag beschreibt Tanja, welche ungewöhnliche Person sie auf dieses Buch gebracht hat und wie es ihre Leidenschaft für das geschriebene Wort geweckt hat.

Katharina – Das verliebte Zebra

Buch, Das verliebte Zebra

Godfried Bomans – Das verliebte Zebra
(Quelle: Katharina Rohlfing / http://blog.katharina-rohlfing.de/)

Eine außergewöhnliche Tier-Liebesgeschichte ist Katharinas Buchschatz.

Das Buch vom Milchmann und seinem Zebra hat sie sich schon als Kind von ihren Großeltern vorlesen lassen. Allerdings hat das Buch noch eine ganz andere Beziehung zu ihrer Großmutter. Welche das ist und wie schwierig es war, diese für ihre Kinder zu bewahren, liest Du in ihrem tollen Beitrag.

Marlies Buchschätze

Buch, Pfaffenspiegel

Otto von Corvin – Pfaffenspigel
(Quelle: Marlies Hanelt / http://hanelt.blogspot.de/)

Marlies zeigt uns gleich eine ganze Reihe von Buchschätzen, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Zum einen sind dort uralte Bücher, die es irgendwie geschafft haben die turbulenten Zeiten zu überstehen. Andererseits zeigt sie uns ein von ihr vor 50 Jahren selbstgebasteltes Buch. Dieses niedliche Werk und die beeindruckenden alten Schinken gibt es hier.

Hotaru – Schulgeschichten

Buch, Schulgeschichten

Schulgeschichten
(Quelle: Hotaru / http://hotarukago.blogspot.de/)

Der Buchschatz von Hotaru ist unterhaltsam aber auch lehrreich.

In ihren „Schulgeschichten“ geht es um das Schicksal von Schülern, die sich irgendwie vom Rest der Klasse unterscheiden. In diesem Buch wird Kindern sehr gut nahegebracht, wie es sich anfühlt „anders“ zu sein.

Was sich hinter Pinguline Lochköffel verbirgt und wer der gelbe Junge ist, findest Du in ihrem Beitrag heraus!

Ina – Sheriff Teddy

Buch, Sheriff Teddy

Benno Pludra – Sheriff Teddy
(Quelle: Ina / http://weissblaurot.org/)

Inas Buch, ein Erbstück, ist eine Krimi-Geschichte über einen Jungen, der nach einem Umzug seine Gang verlässt und sich später gegen seinen eigenen Bruder stellt.

Besonders faszinierend fand ich hier, wie die Handlung des Buchs mit der eigenen Familiengeschichte verknüpft ist. Die spannende Geschichte kannst Du hier lesen.

Ann – Lonely Planet „Encounter Brussels, Bruges, Antwerp & Ghent“

buch, Lonely Planet, Brussels

Lonely Planet
(Quelle: Ann / thingsifoundontheway.wordpress.com/)

In eine ganz andere Richtung geht der Buchschatz von Ann. Ihr größter Schatz ist ein Reiseführer, der sie auf einer wirklich sehr erlebnisreichen Reise begleitet hat.

Großartigerweise lässt sie uns an ihrem Trip durch Europa teilhaben, inkl. erstaunlicher Begegnungen und sehenswerter Reisefotos. Kein Wunder, dass ihr dieses Buch so ans Herz gewachsen ist.

Simones Buchschatzkiste

Buch, Teddys Weihnachten

Teddys Weihnachten
(Quelle: Simone / http://sam-kreativ-leben.de/)

Auch Simone konnte sich nicht für ein Buch entscheiden, weshalb sie uns gleich vier zeigt.

Es wäre aber auch sehr schade gewesen, wenn sie uns eines von ihnen vorenthalten hätte. Besonders schön finde ich, dass sie sich nach vielen vielen Jahren mittels eines Buchs einen Kindheitstraum erfüllen konnte.

Die sehr schöne Geschichte findest Du hier.

Lexas Doppelpack

Lexa konnte sich nicht nur nur auf ein Buch beschränken, sie hat sogar gleich zwei Beiträge geschrieben. Und beide sind wirklich lesenswert!

Buch, Readers Digest

Readers Digest
(Quelle: Lexa / http://lexasleben.de/)

Im ersten geht es um eine geerbte Sammlung von „Readers Digest“-Bänden, die nicht nur optisch was her machen, sondern die sie tatsächlich alle gelesen hat. Außerdem erzählt sie von einer weiteren Sammlung, bei der mir ganz warm ums Herz wurde.

Der zweite Beitrag handelt von dem faszinierenden „Was vom Leser übrig bleibt” von Shakti Paqué. In diesem Buch wurde gesammelt, was aus Büchern herausfiel, gemeinsam mit dem dazugehörigen Buchtitel. Ich finde die Idee richtig toll und kann gut verstehen, warum dieses Buch einen Ehrenplatz in ihrem Regal hat.

Ann-Bettina – Was Neues und was Altes

Buch, Goethe, Baduras

Goethe trifft Baduras
(Quelle: Ann-Bettina / http://lesen.abs-textandmore.de/2015/04/blogparade-dein-buchschatz/)

Auch Ann-Bettina hat zwei sehr unterschiedliche Bücher ausgegraben. Zwar liegen zwischen ihrem Erscheinen mehrere Jahrzehnte, sie sind sich aber dennoch irgendwie ähnlich.

Sowohl Goethes „Gesammelte Werke“ und die „Werke eines großen Meisters“ von Bernd B. Badura sind wunderschön gemachte Bücher und es lohnt sich, sie sich mal genauer anzusehen.

Marni – Petra Hartlieb „Meine wundervolle Buchhandlung“

Buch, Petra Hartlieb

“Meine wundervolle Buchhandlung” von Petra Hartlieb
(Quelle: Marni / http://www.ahoipopoi.de/)

Ein Buch, das ich selbst auch noch lesen wollte, ist Marnis größter Buchschatz.

Es handelt sich um die Geschichte von Petra Hartlieb, die einem plötzlichen Impuls folgend eine Buchhandlung bei eBay ersteigert, und erzählt, wie sie diese zu einem erfolgreichen Geschäft aufbaut.

Die ganze Geschichte, die übrigens tatsächlich so passiert ist, gibt es bei Marni.

Sabienes – Sammelalben von Karl May

Buch, Karl May, Sammelalbum

Karl May Sammelalbum
(Quelle: Sabienes / http://www.sabienes.de/)

Bei Sabienes Buchschatz schlägt auch mein Herz höher. Sie zeigt uns wunderschöne und uralte Sammelalben über die Werke von Karl May, die sie von ihrem Opa bekommen hat.

Ich bin da nicht nur so begeistert, da ich schon als Kind ein großer Karl May Fan war, sondern weil die so eine tolle Geschichte über die Zeit, in der sie entstanden sind, erzählen. Der tolle Buchschatz von Sabienes.

Buchblüten über Buchschätze

Bei der Buchblüte gibt es kein einzelnes Buch, sondern eine Liebeserklärung an Bücher und Buchschätze im Allgemeinen.

Eigentlich ist das etwas am Thema der Blogparade vorbei, aber der Text ist einfach viel zu schön, um ihn hier nicht mit zu erwähnen. Hier geht es zu dem lesenswerten Beitrag.

Katja – Enzyklopädie der Weltgeschichte

Enzyklopädie der Weltgeschichte

Enzyklopädie der Weltgeschichte
(Quelle: Katja / http://www.besser-leben.tips/)

Einen sehr wuchtigen Buchschatz hat Katja für uns ans Tageslicht gebracht. Ihr liebstes Buch ist eine Abhandlung über die Geschichte der Welt aus den 60er Jahren.

Auch wenn das in dieser Sammlung eines der ungewöhnlicheren Bücher ist, kann ich ihre Begeisterung durchaus nachvollziehen. Auch ich finde es total spannend die Welt mal aus einer ganz anderen Perspektive, in diesem Fall eines Autors in den 60ern, zu betrachten!

Das ganze tolle Fundstück kann man sich hier ansehen!

Arne – Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Buch "Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat"

„Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“ – Peter Hammer Verlag,
(Quelle: aKerlin)

Selbstverständlich habe ich auch selbst an dieser Blogparade teilgenommen.

In meinen Beitrag zeige ich euch ein außergewöhnliches Kinderbuch, das das erste Buch ist, an das ich mich erinnern kann. Über das ich aber auch heute noch lache.

Die ganze unerhörte Geschichte vom kleinen Maulwurf.

Fazit

Ich hätte niemals mit einer solchen Resonanz und so vielen unterschiedlichen Buchschätzen gerechnet. Es hat mir wahnsinnigen Spaß gemacht jeden einzelnen Artikel zu lesen und mehr über euch, eure Bücher und die Geschichten dahinter zu erfahren.

Für mich jedenfalls war diese Blogparade ein riesen Erfolg und ich hoffe sehr, dass ihr da auch ein wenig Spaß dran hattet.

Die Gewinnerin

Im Eingangspost habe ich ja versprochen, dass ich unter allen Teilnehmern jemand auslosen werde. Dieser Person werde ich ein Buch aussuchen und zukommen lasse, von dem ich glaube, dass die Gewinnerin daran Spaß hat.

Das Los hat entschieden und die Gewinnerin ist…

buchschatz auslosung

Herzlichen Glückwunsch!
(Quelle: aKerlin)

Lass mir einfach Deine Adresse irgendwie zukommen, am besten per Kontaktformular, und schon geht Dein Buch zu Dir. Ich habe schon eine Idee, was es werden wird und bin mordsgespannt, wie es Dir gefällt.

Damit ist diese Blogparade nun wirklich zu Ende. Es war mir eine große Freude und ich könnte mir vorstellen, sowas in der Art nochmal zu wiederholen! Wenn Du nichts verpassen möchtest, folge mir einfach bei bloglovin’, twitter, google+ oder facebook.

Über Feedback in den Kommentaren freue ich mich natürlich immer.

Was hat Dir besonders gut gefallen? Würdest Du dich nochmal beteiligen? Was könnte man dann besser machen?